Umfrage: Jungs spielen Fußball, Mädchen mit Skates unterwegs

 Wenn Mädchen mit Jungs draußen zusammen spielen wollen, dann sollten sie am besten ihr Herz für den Fußball entdecken: Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenkindermagazins “medizini” ergab, dass Jungen im Freien am allerliebsten Bolzen und Kicken (63,5 %), Mädchen können sich dafür als Lieblingsspiel bislang nur selten begeistern (3,1 %).

Bei den Buben hingegen nennt schon die Mehrheit der jüngsten Befragten das Fußballspielen als Lieblingsbeschäftigung (6- bis 7-jährige Jungen: 52,9 %), mit zunehmendem Alter steigt dann die Begeisterung weiter an (8- bis 9-jährige Jungen: 63,1 %; 10- bis 12-jährige Jungen: 70,3 %). Die Mädchen legen sich hingegen nicht durch alle Altersstufen hinweg auf eine spezielle Lieblingsbeschäftigung fest.

Während die 10- bis 12-jährigen Mädchen im Freien mit Abstand am allerliebsten mit Inlinern herumfahren (33,7 %), nennen die 8- bis 9-jährigen Mädchen neben dem Rollerskates- (16,7 %) auch das Fahrradfahren (14,6 %) als bevorzugte Freizeitbeschäftigung. Auch die jüngsten befragten Mädchen im Alter zwischen 6 und 7 radeln gerne durch die Gegend (15,6 %), sie lieben es aber auch, auf dem Spielplatz herumzutollen (14,6 %) oder Verstecken zu spielen (13,5 %).


Ähnliche Themen

  • Spaß hält Deutsche fit
    Auf die Frage, was für sie "gesundes Leben" bedeutet, haben die Deutschen eine klare Antwort: Spaß! Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" waren sich mit 95,2 Prozent die meisten Bundesbürger e...
  • Die Fußball-WM fördert den gesunden Patriotismus, aber ist sie auch gesund?
    Ein Fahnenmeer in Schwarz-Rot-Gold, ausgelassene Stimmung bis in die späten Abendstunden und fröhliche Völkerverständigung auf den Fanmeilen – das ist bis jetzt das Ergebnis der Fußball-WM 2010 im ansonsten depressionsgeplagten Deutschland. Durcha...
  • Reiner Calmund: “Hauptsache es schmeckt!”
    Unverwechselbar – das ist Reiner Calmund. Er ist ein Pfundskerl – auch im wörtlichen Sinne. Der bekannte deutsche Ex-Fußballmanager, TV-Liebling und Genuss-Mensch steht zu seinen Kilos und hat das "Verhältnis" zu ihnen in seinem neuen Buch "Eine K...
  • Das „Fußball-Brot“ macht schlank & verhindert Essorgien beim TV
    von Prof. Hademar Bankhofer Brot kann man so vielfältig einsetzen: Da gibt es das  Wurst - oder Käsebrot, den Party-Snack, das Butterbrot, das Butterbrot mit Honig. Man kann all diese Brote zum Frühstück, zwischendurch in der Pause, zur Jause u...
  • Video: Schuppenflechte – Ariane Hingst geht offensiv damit um
    Niemand weiß genau, woher sie kommt und wie sie entsteht. Und doch leiden viele Deutsche an Schuppenflechte – oder medizinisch: Psoriasis. Die Hautkrankheit gilt als chronisch und nicht heilbar. Rote Flecken, Schuppen und lästiges Jucken können da...
  • Die WM beweist es jeden Tag: So entstehen Glückshormone
    Von Prof. Hademar Bankhofer Menschen befinden sich im Freudentaumel. Sie springen von ihren Sitzen auf. Sie werfen die Arme in die Höhe und jubeln. Ihre Gesichter sind verklärt. Sie sind glücklich, schweben fast in Trance. Solche Szenen sieht m...
  • Studie: Fußballspielen fördert das komplexe Denken
    Auch wenn das verlorene Halbfinale gegen Italien die Schlagzeilen beherrscht – es gibt noch ganz andere Meldungen zum Thema Fußball. So kann Lothar Matthäus die bösen Kommentare über seine Intelligenz locker an sich abperlen lassen: Fußballer sein...
  • Pushen für die Party
    Dass Drogen gefährlich sind und zu verhängnisvoller Abhängigkeit führen können, wissen die meisten mit Sicherheit ganz genau, und dennoch scheint es für junge Leute verführerisch, das eine oder andere Rauschmittel einmal auszuprobieren. Bei ei...
  • Furcht um’s Augenlicht
    Junge Menschen machen sich darüber noch kaum Gedanken, doch je älter die Deutschen werden, desto mehr sorgen sie sich um ihre Sehkraft. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Senioren Ratgeber" ergab, dass fast jeder zwe...
  • Frauen wenden öfter als Männer manuelle Heilmethoden an
    Massieren, Kneten, Streichen oder Hand auflegen -manuelle Heilmethoden sind eher Frauensache. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de". Demnach haben sich 59,0 Prozent der weibliche...
  • Mit dem Alter nehmen Verdauungsprobleme zu
    Die Belastungsfähigkeit von Magen und Darm verändert sich mit den Jahren. Was der eine oder andere schon leidvoll am eigenen Leib erfahren hat, bestätigt auch eine repräsentative Umfrage des "Senioren Ratgeber". Während laut der Untersuchung n...
  • Oh du fröhliche, oh du stressige …
    Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit: Geschenke kaufen oder gar selbst basteln, Christbaum schmücken, Kochen und dazu noch für einen möglichst harmonischen Ablauf der Feierlichkeiten sorgen - viele gehen eher gestresst ins Weihnachtsfest. Z...
  • Fast ein Drittel der deutschen Paare sexelt nur im Dunkeln
    Erst wenn es im Schlafzimmer schön dunkel ist, geht es in vielen Partnerschaften "zur Sache". Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals apotheken-umschau.de herausfand, hat jeder Dritte (29,8 %) in Deutschland mit seinem Pa...
  • Schuhe: Für die Schönheit darf es auch ein bisschen weh tun
    Schuhe mit eng zulaufender Spitze, fünf Zentimeter hohe Pfennigabsätze oder Plateausohlen - bequem ist so etwas nicht. Doch für viele Frauen geht bei Schuhen Schönheit vor Wohlbefinden. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage im Auftr...
  • Deutsche kennen elektronische Gesundheitskarte kaum
    Seit dem 1. Oktober 2011 geben die gesetzlichen Krankenkassen die neuen elektronischen Gesundheitskarten aus. Der Einführung vorausgegangen sind jahrelange Diskussionen um die Sicherheit der künftig auf der Karte gespeicherten Gesundheitsdaten. Di...

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.