Leben mit der Diagnose Demenz: KKH-Allianz unterstützt im Alltag

In Deutschland muss bis zum Jahr 2030 mit rund zwei Millionen Demenzkranken gerechnet werden – eine große Herausforderung für die Gesellschaft. Schon heute gilt die Krankheit als eine der teuersten im hohen Alter. Seit 2002 sind die Kosten für die Behandlung und Pflege von Demenzkranken um rund 30 Prozent gestiegen.

“In erster Linie verursacht die Diagnose Demenz jedoch sehr viel persönliches Leid – beim Betroffenen selbst sowie bei Angehörigen und Freunden”, weiß Andrea Baer vom KKH-Allianz Serviceteam in Halle. “Bei einer Demenzerkrankung geht es nicht um eine harmlose Vergesslichkeit im Alter. Die Krankheit kann dazu führen, dass sich die gesamte Persönlichkeit verändert. Das kann sehr belastend sein”, so die Expertin.

Um Angehörigen und Betroffenen in dieser nicht einfachen Situation Unterstützung zu bieten, hat die Pflegekasse bei der KKH-Allianz eine neue Informationsbroschüre herausgegeben. Der Ratgeber ist ab sofort im KKH-Allianz Servicezentrum in Halle erhältlich und liefert ganz pragmatische Antworten auf Alltagsfragen: Können Demenzkranke alleine leben? Wie reagiert man auf Aggressionen? Was kann die Kranken- oder Pflegekasse bei einer Demenz tun? “Es ist wichtig, sich dem Thema nicht zu verschließen, sondern sich rechtzeitig mit den Problemen, die im Alltag auftreten, auseinanderzusetzen. Denn wenn Demenz frühzeitig erkannt und behandelt wird, lässt sich das Fortschreiten der Krankheit unter Umständen verlangsamen. Eine zufriedenstellende Lebensqualität kann so lange aufrecht erhalten werden”, erklärt Baer.

Auch das Thema Angst und Sorgen darf im Umgang mit altersverwirrten Menschen nicht verschwiegen werden. Viele Angehörige denken, sie stehen mit der Diagnose Demenz erst einmal alleine da. “Doch es gibt verschiedene Selbsthilfegruppen, in denen es die Möglichkeit gibt, sich unter Gleichgesinnten über seine Befürchtungen auszutauschen”, so Baer.

Auch die Pflegeberatung der KKH-Allianz hat ein offenes Ohr für die Belange von Angehörigen und hilft beispielsweise bei der Antragstellung auf Sozialleistungen oder gibt nützliche Hinweise zur Organisation der Tagesstruktur von an Demenz erkrankten Pflegebedürftigen. Die Pflegeexperten sind rund um die Uhr unter der Hotline 0 18 03.5 54 34 35 00 (0,09 Euro/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute) zu erreichen.

 Foto: KKH-Allianz


Ähnliche Themen

  • Roboter-Robbe lässt Demenzkranke wieder sprechen
    Der Kuschel-Roboter Paro entwickelt sich zum Liebling von Pflegeheimbewohner. Die in Japan entwickelte High-Tech Robbe wird mit Erfolg zu Therapiezwecken in Altenheimen eingesetzt, berichtet "Mein Pflegemagazin". Von außen sieht Paro wie ei...
  • 2013: einige Verbesserungen bei der Pflegeversicherung
    Endlich Geld für Demenzkranke, auch ohne Pflegestufe: Ab 2013 können Angehörige 120 Euro von der Pflegekasse bekommen und 225 Euro, wenn ein Pflegedienst beauftragt wird, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Betroffene in den Pflege...
  • Video: Pflege im Alter
    „Notstand in der Altenpflege“, „Missstände in Pflegeheimen“, „Alarmierender Pflegekräfte-Mangel“ – das Thema Pflege beherrscht immer wieder die Schlagzeilen in den Medien. Nicht ohne Grund hat Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler 2011 zum pol...
  • KKH-Allianz begrüßt Pläne für Demenzkranke
    Die KKH-Allianz begrüßt als eine der größten deutschen Kranken- und Pflegekassen die Pläne des Bundesgesundheitsministeriums zur Betreuung Demenzkranker. Laut Medienberichten sollen die Leistungen für Demenzkranke deutlich steigen – sowohl für die...
  • Jetzt Urlaubsbetreuung für Pflegebedürftige organisieren
    Wanderurlaub in den Bergen, Erholung an der See oder Städte-Trip: In den meisten Familien steht in Kürze der lang ersehnte Sommerurlaub bevor. Wer jedoch zu Hause einen Angehörigen pflegt, muss die Frage klären: „Wie soll die Betreuung des Pflegeb...
  • Asthmaspray erhöht Diabetes-Risiko
    Das ist eine Meldung, die aufhorchen lässt: Eine Dauerbehandlung mit Kortison kann den Blutzucker erhöhen. Das gilt offenbar auch für kortisonhaltige Inhalier-Sprays. Das berichtet das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Die Meldung geht zurück ...
  • KKH-Allianz: Auf die Pflege zu Hause gut vorbereiten
    Laut einer Umfrage der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung wollen mehr als die Hälfte der befragten Pflegebedürftigen zu Hause gepflegt werden. Auch das Bundesfamilienministerium plant, die Pflege zu Hause für Arbeitnehmer durch die Einführu...
  • Apotheker unterstützen Bahrs Vorschläge zur Pflegereform
    Die Apothekerschaft unterstützt die Eckpunkte von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung. "Speziell bei der Versorgung der Demenzkranken und der Unterstützung pflegender Angehöriger setzt der Reforma...
  • Video: Pflegeoffensive 2011 – Wegweiser für mehr Qualität
    Der neue Gesundheitsminister ist gerade im Amt. Auf seinem Schreibtisch dürften die Unterlagen und Informationen zum Thema Pflege einen großen Platz beanspruchen. Denn gerade dieses Thema wird uns in Zukunft noch mehr als bisher beschäftigen. Deut...
  • KKH-Allianz: Pflegethema muss angepackt werden
    Die KKH-Allianz sieht angesichts der demografischen Entwicklung im Bereich der Pflege dringenden Handlungsbedarf. Vorstandschef Ingo Kailuweit: „Die Pflegedialoge sind ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist ein gutes Signal, dass der Bundesg...
  • 40 Prozent Umsatzplus: Fitnessratgeber sehr beliebt
    Flacher Bauch, trainierte Oberarme, straffer Hintern: Viele Deutsche haben ihre Trainingsziele für die kommende Freibadsaison klar gesteckt. Wie eine media control Sonderauswertung zeigt, geben sie für Fitness-Ratgeberliteratur zurzeit so viel Gel...
  • Helga Rhora: “Ich bin genauso wertvoll mit Demenz wie vorher”
    Seit sich der ehemalige Fußballmanager Rudi Assauer in der Öffentlichkeit zu seiner Demenzkrankheit bekannt hat, melden sich viele Betroffene zu Wort. "Wir sind sehr offen, sehr aufnahmefähig und das ist die Ebene der Gefühle und Emotion...
  • Nur jeder Zweite liest sich den Beipackzettel richtig durch
    Mit dem kalten Wetter steigt auch wieder die Erkältungsgefahr: Um die Symptome wie Husten, Schnupfen und Fieber zu bekämpfen, greifen viele Deutsche schnell zu rezeptfreien Arzneimitteln. Doch laut einer von der KKH-Allianz in Auftrag gegebenen Um...
  • Lebensqualität mit Demenz?
    Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, wird durch Experten widerlegt: Menschen mit Demenz sind häufig viel sensibler in ihren Wahrnehmungen und besitzen somit auch eine erhöhte Fähigkeit zur Freude (ebenso wie zum Leid). Untersuchungen zur L...
  • KKH-Allianz wird Zusatzbeitrag zum 1. März 2012 abschaffen
    Die KKH-Allianz wird den zum März 2010 eingeführten Zusatzbeitrag von 8 Euro monatlich genau nach zwei Jahren, also zum 01. März 2012, wieder abschaffen. Der Vorstand der Kasse wird dem zuständigen Ausschuss des Verwaltungsrates am 29.November...

Tags: , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.