Gesunder Adventskalender mit Spaßgarantie – Tipps

Nicht immer war die Adventszeit ein Konjunkturprogramm für die Süßwarenindustrie. Kreative und zuckerfreie Ideen, wie man die Zeit vor Weihnachten – vor allem für Kinder – überbrücken kann, gab es bereits Mitte des 19. Jahrhunderts: Papierstreifen zum Abschneiden, Kreidestriche an der Tür oder eine Kerze mit einer Markierung für jeden Tag im Advent.

Vor über hundert Jahren wurde dann der erste fabrikproduzierte Adventskalender hergestellt. Dieser Bastelkalender mit 24 Teilen zum Aufkleben war Vorreiter für viele darauf folgende Adventskalender. Ende der 50er Jahre kam erstmals ein Kalender mit Schokolade in den Verkauf. Inzwischen gibt es etliche Varianten: mit Spielzeugen, Süßigkeiten oder sogar mit Schmuck befüllt. Wer gern kreativ ist und etwas Individuelles verschenken möchte, kann seine Kinder in der Vorweihnachtszeit mit einem selbstgemachten Adventskalender erfreuen.

Beim Inhalt sind sowohl Einfallsreichtum als auch ernährungsbewusstes Verhalten gefragt. “Kinder essen in der Vorweihnachtszeit mehr Kekse und Schokolade als sonst”, sagt Sabine Enskat vom KKH-Allianz Servicezentrum in Eberswalde, “deshalb sollte nicht hinter jedem Türchen etwas Süßes versteckt sein.”

Tipps für die Befüllung: Getrocknete Früchte oder Nüsse wie beispielsweise Macadamia oder Erdnüsse kommen gut bei den Kleinen an. Für Abwechslung sorgen kleine Überraschungen wie Sticker, Motivradiergummis, Lesezeichen, Buttons, Sticker, Schlüsselanhänger, Pixi-Bücher, Murmeln, Haarklemmen für Mädchen oder Spielzeugautos für Jungs. Geeignet zum Mitnehmen in den Kindergarten oder die Schule sind auch Traubenzucker oder Müsliriegel, die mit Honig oder Rohrohrzucker gesüßt sind. Und wer nicht ganz auf die Süßwaren-Klassiker verzichten möchte: Gummibärchen aus Fruchtsaft und Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil beinhalten weniger Zucker als die Standard-Produkte.

Enskat rät: “Beginnen Sie rechtzeitig mit der Vorbereitung, so bleibt Stress auf den letzten Drücker erspart.” Im Internet finden sich viele Anleitungen zum Basteln. Doch es geht auch ohne Riesenaufwand: einfach kleine Schachteln, Stoffbeutel oder jedes Geschenk individuell verpackt an einer bunte Leine an der Wand befestigen. Die Hauptsache ist eine liebevoll ausgewählte Verpackung, denn sie erhöht die Vorfreude Tag für Tag.

Foto: Franziska Kremtz

 

 


Ähnliche Themen

  • Weihnachtsgewürze fördern die Gesundheit
    Was wäre Weihnachten ohne den Duft von Zimt und das Aroma von Mandeln und Vanille? Sie machen das Essen zum Weihnachtsfest aber nicht nur lecker, sondern fördern darüber hinaus auch die Gesundheit. Wer sich zur Weihnachszeit an Spekulatius,...
  • Milch macht müde Minis munter
    Während des Fußball- oder Karate-Trainings gibt es für Kinder nichts Besseres als Milch, sind sich kanadische Forscher laut einem Bericht auf aponet.de sicher. Das beliebte Nahrungsmittel sei das optimale Sportgetränk für den Nachwuchs, da es Flüs...
  • Leckeres Pausenbrot für gute Schulleistungen
    Jedes vierte Kind wird ohne Frühstück in die Schule geschickt: Das ist ungesund und aufgrund der fehlenden Energie kann sich der Nachwuchs schlechter konzentrieren. Dabei kann man mit einem geringen Zeitaufwand ein leckeres und gesundes Pausenbrot...
  • Alkoholentzug nach der Geburt: Tausende Babys sind betroffen
    Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft: Dass Babys mit Entzugserscheinungen auf die Welt kommen, ist in Deutschland leider keine Seltenheit. Jedes Jahr werden Schätzungen zufolge rund 3 000 bis 10 000 Babys mit alkoholbedingten Schäden gebo...
  • Atemwegserkrankungen: “Seeluft ist im Winter noch wirksamer”
    Immer mehr Kinder leiden unter Atemwegsinfekten wie Bronchitis, Mittelohrentzündung, Nebenhöhlenentzündung und  Mandelentzündung. Besonders in der kalten Jahreszeit haben diese Erkrankungen wieder Hochsaison. Vitafil sprach darüber mit Dr. Stefan ...
  • Prof. v. Lilienfeld-Toal: Diäten heilen Diabetes nicht
    Die Behandlung von Diabetes-Typ-2 (Altersdiabetes) steht immer wieder im Zentrum wissenschaftlicher Untersuchungen. So auch in einer neuen Studie des "Imperial College London". Wie das Magazin "Focus" in der aktuellen Ausgabe berichtet, scheint de...
  • Alle wollen gesunde Kinder
    Der diesjährigen Berliner Dialog der Kaufmännischen mit dem Titel „Kinder sind unsere Zukunft.....“ stand ganz im Zeichen der Gesundheit der Kinder. Der KKH-Vorstandsvorsitzende Ingo Kailuweit präsentierte dazu eindrucksvolle Fakten, die viele der...
  • Leben in einer zu lauten Welt
    Lärm macht krank – und zwar nicht erst Erwachsene, sondern auch schon Kinder. Das ist das Ergebnis einer Studie des Umweltbundesamtes, das Verkehrs- und Freizeitlärm als Hauptquelle für Hörschädigungen bei Kindern identifiziert. 1.084 Kinder von 8...
  • Reizmagen-Syndrom durch Stress: Anstieg um zehn Prozent
    Stress im Beruf, familiäre Probleme oder ein zu hohes Maß an Perfektion - Gründe für psychische Belastungen gibt es viele. Doch nicht immer müssen sich die Auswirkungen gleich in Form von Depressionen oder Burnout zeigen. Vielen Menschen schlägt d...
  • Es geht um die Patienten – nicht um die Ärzte
    Ingo Kailuweit, Vorstandschef der KKH-Allianz, zur Diskussion um das neue Versorgungsgesetz: Ärztegedrängel in der Stadt, Ärztemangel auf dem Land. In den Ballungsgebieten 24.000 Mediziner zu viel, in ländlichen Regionen 800 zu wenig. Mit einem ne...
  • Oh du fröhliche, oh du stressige …
    Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit: Geschenke kaufen oder gar selbst basteln, Christbaum schmücken, Kochen und dazu noch für einen möglichst harmonischen Ablauf der Feierlichkeiten sorgen - viele gehen eher gestresst ins Weihnachtsfest. Z...
  • Röntgenpass-App – Durchblick auf dem iPhone
    Um beim Röntgen die Strahlenbelastung möglichst gering zu halten, sollten Doppeluntersuchungen am besten vermieden werden. Hilfe dabei verspricht eine neue App fürs iPhone, die die KKH-Allianz kostenlos zum Download anbietet. Der mobile Röntgenpas...
  • Video: Aktuelle Erfahrungen mit der Schweinegrippe
    In Zeiten der Schweinegrippe sollten Oktoberfest-Besucher sich in diesem Jahr besser vor allzu viel Bussis schützen. Der Deutsche Knigge-Rat gab den sechs Millionen Wiesn-Besuchern dies mit auf den Weg. Denn viele Touristen seien aus aller Welt au...
  • Gesundes Wachstum
    Warum hat man eigentlich als Kind so gern besonders süße Joghurt, Eis und Süßigkeiten gegessen und als Erwachsener nicht? Man kann sich schon darüber wundern, was man als Kind für schrecklich süße Sachen gemocht hat. Wissenschaftlich ist lange bek...
  • Heißhunger-Attacken mit Mundwasser bekämpfen
    Das plötzliche Bedürfnis nach Süßem oder Fast Food: Essen, bis das Sättigungsgefühl der Übelkeit gewichen ist. Doch woher kommen diese Heißhunger-Attacken und was kann dagegen getan werden? Antworten gibt Dr. Anja Bettzieche, Ernährungswissenschaf...

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.