Heißhunger-Attacken mit Mundwasser bekämpfen

Das plötzliche Bedürfnis nach Süßem oder Fast Food: Essen, bis das Sättigungsgefühl der Übelkeit gewichen ist. Doch woher kommen diese Heißhunger-Attacken und was kann dagegen getan werden? Antworten gibt Dr. Anja Bettzieche, Ernährungswissenschaftlerin der KKH-Allianz:

„Ursache von Heißhungerattacken ist häufig ein zu niedriger oder absinkender Blutzuckerspiegel”, sagt Bettzieche. “Der Zucker im Blut ist lebensnotwendige Energie für alle Körperfunktionen. Heißhunger ist das Zeichen für den Körper, dass er dringend Zucker braucht, um den Blutzuckerspiegel wieder anzuheben.” Deshalb greifen viele Menschen meistens zu Süßigkeiten. Auch fettiges Essen kann bei Heißhunger-Attacken eine Rolle spielen. Denn Fett ist ein Aromaträger, der den Heißhunger vermindert.

“Wichtig ist, dass man Alternativen findet”, so die Ernährungswissenschaftlerin. “Wenn der Blutzuckerspiegel sinkt, sollte man Vollkornprodukte oder Obst essen und die Hände von Abführmitteln und Appetitzüglern sowie von Light-Produkten lassen. Die darin enthaltenen Süßstoffe lösen Heißhunger-Attacken aus.”

Häufig ist Heißhunger aber auch psychisch bedingt. Auslöser sind Stress und negative Emotionen, die der Körper durch essen versucht zu vermindern. Denn wenn sich Menschen satt fühlen, schüttet der Körper Glückshormone aus, was die Laune verbessert und glücklich macht. Es wird also der guten Stimmung zuliebe gegessen, obwohl der Körper gar keine Nahrung braucht und alles sofort in kleine, fiese Fettpölsterchen einlagert. Auf diese Weise geschieht die Nahrungsaufnahme nicht um den Energie-Haushalt aufzufüllen, sondern wird zweckentfremdet. Wer sich daran gewöhnt, reagiert beispielsweise in stressigen oder unangenehmen Situationen von vornherein mit Essen. Besser ist es dann zu versuchen, sich mit der Situation auseinanderzusetzen, anstatt dem Heißhunger nachzugeben.

Weitere Tipps gegen Heißhunger:

• Sich keine Lebensmittel verbieten, denn kleine Sünden sind erlaubt

• Viel trinken. Flüssigkeit füllt den Magen.

• Zuckerfreier Kaugummi mit Geschmacksrichtungen wie Mango oder Papaya befriedigt die Lust nach Süßem.

• Geheimwaffe Mundwasser: Damit lässt sich der leckere, süße Geschmack verderben.

• Vermeiden von verarbeiteten, industrielle Produkte und Light-Produkte.

Foto: Franziska Kremtz

 


Ähnliche Themen

  • Aus Unkraut kann ein leckeres Gourmet-Essen werden
    Das Frühjahr verwandelt Wald und Wiesen in essbare Landschaften. Wildgemüse steckt voller Überraschungen - als Geschmackerlebnis und Vitaminbombe, schreibt die Zeitschrift daheim in Deutschland. In der aktuellen Ausgabe widmet sich die Zeitschrift...
  • Milch macht müde Minis munter
    Während des Fußball- oder Karate-Trainings gibt es für Kinder nichts Besseres als Milch, sind sich kanadische Forscher laut einem Bericht auf aponet.de sicher. Das beliebte Nahrungsmittel sei das optimale Sportgetränk für den Nachwuchs, da es Flüs...
  • Reiner Calmund: “Hauptsache es schmeckt!”
    Unverwechselbar – das ist Reiner Calmund. Er ist ein Pfundskerl – auch im wörtlichen Sinne. Der bekannte deutsche Ex-Fußballmanager, TV-Liebling und Genuss-Mensch steht zu seinen Kilos und hat das "Verhältnis" zu ihnen in seinem neuen Buch "Eine K...
  • Nicht nur zur Weihnachtszeit: Öfter mal Nüsse knacken
    Über einen Weihnachtsmarkt bummeln, sich am Lichterglanz erfreuen und dabei den Duft von Lebkuchen oder heißem Punsch einatmen – das ist noch einige Tage möglich. Wer dabei an einem Stand vorbeikommt, an dem Maronen geröstet werden, sollte sich ei...
  • Leckeres Pausenbrot für gute Schulleistungen
    Jedes vierte Kind wird ohne Frühstück in die Schule geschickt: Das ist ungesund und aufgrund der fehlenden Energie kann sich der Nachwuchs schlechter konzentrieren. Dabei kann man mit einem geringen Zeitaufwand ein leckeres und gesundes Pausenbrot...
  • Deutsche essen ungesund
    Mobiler, flexibler, spontaner: Die Deutschen entwickeln sich zu einem Volk der "Mobile Eater". Essen außer Haus, Snacks zwischendurch oder sogar als Ersatz für eine Hauptmahlzeit - all dies gehört für immer mehr Bundesbürger zum Alltag. Doch was w...
  • Wissen rund um unser Essen
    Ein Durchschnittsdeutscher nimmt in seinem Leben mehr als 100.000 Mahlzeiten zu sich. Rechnet man die Zeit fürs Kochen hinzu, benötigt er allein für seine Nahrungsaufnahme gut zehn Jahre. Kaum etwas bestimmt so sehr über Wohlbefinden und Gesundhei...
  • Vorsicht: Natur!
    Auch pflanzliche Heilmittel können schwere Nebenwirkungen haben. Die kürzliche Diskussion um das Bronchitis-Mittel Umckaloabo machte es deutlich. Vitafil sprach mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArm) über die sogenannt...
  • Reizmagen-Syndrom durch Stress: Anstieg um zehn Prozent
    Stress im Beruf, familiäre Probleme oder ein zu hohes Maß an Perfektion - Gründe für psychische Belastungen gibt es viele. Doch nicht immer müssen sich die Auswirkungen gleich in Form von Depressionen oder Burnout zeigen. Vielen Menschen schlägt d...
  • Alkoholentzug nach der Geburt: Tausende Babys sind betroffen
    Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft: Dass Babys mit Entzugserscheinungen auf die Welt kommen, ist in Deutschland leider keine Seltenheit. Jedes Jahr werden Schätzungen zufolge rund 3 000 bis 10 000 Babys mit alkoholbedingten Schäden gebo...
  • Tag der gesunden Ernährung: Immer mehr Fertiggerichte
    Heute ist Tag der gesunden Ernährung. Und ausgerechnet jetzt flattert eine Studie auf den vitafil-Redaktionstisch, wonach der Trend zu Tiefkühlpizza, Tütensuppe oder Essen aus der Dose auch vor Familien mit Kindern nicht halt macht. Statt einer se...
  • Video: Medikamentensucht und Therapie / Teil 2
    Im ersten Teil unseres Videos zu diesem Thema haben wir uns mit Medikamenten beschäftigt, die süchtig machen können und gar nicht mehr die gewünschte Linderung der Leiden bringen. Bei der speziellen Migräne-Therapie müssen Patienten teilweise erst...
  • Video: Medikamentensucht und Therapie / Teil 1
    Erst kürzlich sorgte eine Studie für Aufsehen: US-Forscher wiesen nach, dass bestimmte Medikamente bei einigen Parkinsonpatienten Spiel-, Ess-, Kauf- oder Sexsucht auslösen können. Aber auch hierzulande können Medikamente süchtig machen, wenn man...
  • Prof. v. Lilienfeld-Toal: Diäten heilen Diabetes nicht
    Die Behandlung von Diabetes-Typ-2 (Altersdiabetes) steht immer wieder im Zentrum wissenschaftlicher Untersuchungen. So auch in einer neuen Studie des "Imperial College London". Wie das Magazin "Focus" in der aktuellen Ausgabe berichtet, scheint de...
  • Video: Allgemeine Ernährungstipps – worauf soll man beim Einkauf achten?
    Die Geheimsprache der Lebensmittelindustrie - ein Thema, das auf vitafil.de viele Gemüter bewegt. Denn viele Lebensmittel enthalten Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Aromen. Natürlich kann niemand im Supermarkt stundenlang das Kleingedruckte ...

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.