vfa: Beim Geld fängt die Transparenz an

 Die forschenden Pharma-Unternehmen legen ihre Zuwendungen an Patientenorganisationen offen. Seit 2009 erfolgt diese jährliche Veröffentlichung jeweils Ende März.
Der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen stellt aktuell eine Übersicht unter diesem Link bereit.

Dazu erklärt die vfa-Kommunikationsgeschäftsführerin Susan E. Knoll: “Beim Geld fängt die Transparenz an! Deshalb wollen wir es jedem Interessierten leicht machen, sich über finanzielle Ströme zwischen Industrie und Patientenorganisationen zu informieren. Wir haben nichts zu verbergen und was noch wichtiger ist, ein Anliegen: Auch durch uns ist eine vernehmbare Stimme der Patienten im Gesundheitssystem gewährleistet. Dazu wollen wir auch weiterhin unseren Beitrag leisten und zwar nicht irgendwie, sondern im Rahmen der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie (FSA), die sich die Transparenz im Umgang von Industrie und Patienten seit 2008 ausdrücklich auf die Fahnen geschrieben hat.”

“Die forschenden Pharma-Unternehmen stehen für die Einhaltung ethischer Verhaltensweisen und Transparenz bei der Zusammenarbeit mit allen Partnern im Gesundheitswesen. Gerade weil wir forschenden Arzneimittelhersteller ein vitales Interesse an Beziehungen zu Wissenschaftlern, Ärzten in Klinik und Praxis, Apothekern und Patientenorganisationen haben, wollen wir diese Kontakte auf einer klar geregelten Grundlage führen. Deshalb gingen wir bei der Entwicklung der FSA-Kodizes bewusst über die gesetzlichen Standards hinaus. Wir haben verstanden, dass wir eine besondere Branche mit einer besonderen Verantwortung sind,” so Knoll weiter.

Der vfa ist der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 44 weltweit führenden Herstellern und ihren über 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des vfa repräsentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschäftigen in Deutschland rund 90.000 Mitarbeiter.
Mehr als 17.000 davon arbeiten in Forschung und Entwicklung.


Ähnliche Themen

  • KKH-Allianz bis 2014 ohne Zusatzbeitrag
    Die KKH-Allianz hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 140 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch für das laufende Jahr zeichnet sich ein deutliches Plus von geschätzten 60 bis 70 Millionen Euro ab. „Angesichts dieser erfreulichen Zahlen werden...
  • vfa begrüßt Stärkung der Gesundheitsforschung!
    Heute hat die Bundesregierung ihr neues Rahmenprogramm Gesundheit für die Jahre 2011-2014 auf den Weg gebracht. Dazu erklärt für die forschenden Pharma-Unternehmen vfa-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Yzer: "Gerade die forschenden Pharma-Unternehme...
  • Mit der Geldbörse zum Arzt? Leistungen kritisch prüfen!
    Das Kürzel ‚IGeL’ ist gut zu merken, auch wenn es mit dem possierlichen Stacheltieren nichts zu tun hat. IGeL steht vielmehr für ‚Individuelle Gesundheitsleistung’ - und dazu gehört mittlerweile ein ganzer Katalog von Leistungen. Ob die Messung de...
  • Yzer-Nachfolgerin tritt beim vfa zum 1. Mai an
    Jetzt steht es fest, der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) hat heute mitgeteilt, dass Birgit Fischer die neue vfa-Hauptgeschäftsführerin wird. Sie tritt ihr neues Amt am 1. Mai an und folgt auf Cornelia Yzer. Fischer ist derzeit Vor...
  • Fragen Sie ihren Arzt – kritisch!
    Rund sechs Prozent ihres Einkommens erwirtschaften deutsche Kassenärzte mittlerweile mit "Individuellen Gesundheits-Leistungen" (IGeL). Der Patient muss sie aus eigener Tasche bezahlen. Auf jährlich 1,5 Milliarden Euro beziffern Experten den Markt...
  • Ärztefunktionär kritisiert innerärztliche Honorarverteilung
    Im Konflikt um die Honorierung der 154.000 niedergelassenen Ärzte in Deutschland hat Berlins Ärztekammerpräsident Günther Jonitz eine gerechtere Geldzuteilung innerhalb der Medizinerschaft gefordert. Die Kassenärztlichen Vereinigungen, die Ver...
  • Apotheker bekräftigen Forderung nach höheren Honoraren
    Die Bundesregierung will den Apothekern in Deutschland entgegen kommen und höhere Honorare durchsetzen. Das sagte jedenfalls Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler laut einer Pressemitteilung der ABDA, Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbän...
  • Über zwei Millionen Euro Schaden durch Betrüger
    Durch Betrug im Gesundheitswesen ist der viertgrößten bundesweiten Krankenkasse KKH-Allianz im vergangenen Jahr ein Schaden von rund 2,1 Millionen Euro entstanden. Die Schadenssumme ist der höchste Jahresschaden, den das Ermittlerteam der KKH-Alli...
  • Zufriedene Jugendliche stehen als Erwachsene finanziell besser da
    Wer als Teenager zufrieden mit seinem Leben ist, verdient als Erwachsener mehr als der Durchschnitt. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf britische Forscher. Diese werteten Daten von rund 15.000 US-Amerikanern aus, die von ihre...
  • Video: Arzneimittel-Atlas 2011 in Berlin vorgestellt
    Der jährlich erscheinende Arzneimittel-Atlas ist die wissenschaftliche Analyse des Verbrauchs von Medikamenten in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Er wird im Auftrag der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) erstellt und lässt aus dem Üb...
  • Pharma-Industrie für Hightech-Plan der Regierung
    "Krankheitsprävention, selbstbestimmtes Leben im Alter, personalisierte Medizin - all dies wird immer wichtiger in der Gesundheitsversorgung unserer Bevölkerung. Gut, dass die Bundesregierung deshalb hierauf die Gesundheits-Schwerpunkte innerh...
  • Video: Gesundheitspolitik 2010 – was denken die Bundesbürger?
    Wenn man wissen will, was die Bundesbürger denken, dann beauftragt man ein Meinungsforschungsinstitut. So hat es auch der vfa - der Verband forschender Pharma-Unternehmen. Wie also sind die Erwartungen in punkto Gesundheitspolitik in diesem Jahr? ...
  • Streit ums Geld in der Psychiatrie
    Für psychiatrische Krankenhäuser ist ein neues Vergütungssystem eingeführt worden. Es verändert schrittweise die Bezahlung. Während die Krankenkassen mehr Transparenz und Kosten-Gerechtigkeit erwarten und behaupten, für Schwerkranke gebe es zukünf...
  • Vfa: Versorgung verbessert – Ausgaben gesunken
     Die Versorgung der Patienten mit Arzneimitteln hat sich im Jahr 2011 nach Darstellung des vfa erneut verbessert: Bei besonders verbreiteten Krankheiten wie rheumatoider Arthritis, Multipler Sklerose, Virusinfektionen und Krebserkrankungen gelange...
  • Medizinische Versorgung: Mehr Qualität durch aktive Patienten
    „Deutschland ist bei der Zahl der Hüft- und Knieoperationen Weltmeister“, erklärte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH-Allianz im Interview mit dem Gesundheitsportal vitafil. Dies habe allerdings wenig mit der demografischen Entwicklung ...

Tags: , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.