Volkskrankheit Rückenschmerzen – Tipps rund um den Rücken

 Verspannung im Nacken, Ziehen in der Schulter oder Stechen im Kreuz: Kaum ein Leiden hat in den vergangenen Jahren so zugenommen wie Rückenschmerzen. In Deutschland leiden pro Jahr 4,3 Millionen Menschen unter Rücken- und Gelenkerkrankungen. Darauf macht die KKH-Allianz aufmerksam. Meist liegt die Ursache dafür an mangelnder Bewegung und falscher Körperhaltung. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollten einige wichtige Punkte beachtet werden.

Entscheidend für den langfristigen Erfolg ist der Umgang mit den Rückenschmerzen. Zwar muss man nicht gleich zum Leistungssportler werden, doch sollten die alltäglichen Bewegungschancen genutzt werden. „Es sind oft schon die kleinen Dinge im Leben, die auf lange Sicht große Wirkung haben. Dies beginnt beim täglichen Treppensteigen statt der Benutzung des Fahrstuhls und endet bei der Fortbewegung beispielsweise zum Bäcker per Fuß oder Rad statt mit dem Auto. Gerade hier können wir täglich aktiv dazu beitragen, unserem Körper mehr Bewegung zu verschaffen und somit auf Dauer den Rücken zu entlasten“, sagt Holger Steinhäuser, Leiter des KKH-Allianz Servicezentrums in Frankfurt. Um Rückenschmerzen gezielt vorzubeugen, sollte zudem regelmäßig Sport betrieben werden. Viele Menschen, die sich lange nicht mehr sportlich betätigt haben, profitieren von Sportgruppen, in denen Gleichgesinnte wieder behutsam an körperliche Aktivitäten herangeführt werden. Wer Gruppen nicht mag, kann natürlich auch alleine aktiv werden. Laufen, Schwimmen, Radfahren, Nordic Walking sowie Aqua-Gymnastik sind besonders zu empfehlen.

Für Büroangestellte gilt, dass auch bei der Arbeit einiges für den Rücken getan werden kann. Hierbei sollte die Arbeitshaltung oder Sitzposition so häufig wie möglich geändert werden. „Wir empfehlen am Arbeitsplatz öfters aufzustehen, um sich zu dehnen und zu strecken. Bei einer Tätigkeit am Schreibtisch sollte darauf geachtet werden, dass der Oberkörper gerade aufgerichtet ist und die Beine leicht auseinander am Boden stehen. Die Beine sollten nicht übereinander geschlagen werden“, so Steinhäuser weiter. Zudem sollte auf den Stuhl ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Dieser sollte eine verstellbare und durchgehende Rückenlehne haben, die bis unter die Schulterblätter reicht.

Auch beim Heben von Lasten kann der Rücken geschont werden. Dabei sollten der Rücken unbedingt gerade gehalten und die Bauchmuskeln angespannt werden. So geht die Belastung nicht auf den Rücken, sondern in die Knie- und Hüftgelenke. Zu empfehlen ist, dass man sich beim Hochkommen vom Boden abdrückt und die Last möglichst nahe am Körper hält. Wichtig: Zur Schonung der Wirbelsäule während des Hochhebens nicht drehen.

Neben dem Heben stellt auch das Tragen von Lasten ein Risiko für Rückenschmerzen dar. „Rucksack, Einkaufswagen oder Koffer mit Rädern sind rückenschonende Transportmittel. Beim Tragen von schweren Taschen sollte das Gewicht möglichst auf beide Hände verlagert werden, um einseitige Belastungen zu vermeiden“, rät Holger Steinhäuser. Sogar beim Schlafen kann unser Rücken entlastet werden. Auf dem Rücken oder auf der Seite mit angewinkelten Beinen liegen ist besonders gesund und empfehlenswert.

Auf dem Rücken können aber auch noch ganz andere Lasten liegen, die zu Rückenschmerz führen können. Gerade bei Menschen mit seelischen Beschwerden wie einer Depression treten in jedem dritten Fall Rückenschmerzen mit unklarer Ursache als begleitendes Symptom auf. Patienten, die sich unsicher sind, ob ihre seelischen Beschwerden Ursache für ihren Rückenschmerz sein könnten, sollten sich mit ihrem Verdacht an ihren behandelnden Arzt wenden. Auf diesem Weg kann der individuell richtige Umgang mit dem Rückenschmerz erlernt werden.


Ähnliche Themen

  • Wer sich bewegt, lebt länger
    Eine halbe Stunde Sport pro Tag reicht aus, um das biologische Alter eines Menschen bereits nach sechs Monaten Training um mehrere Jahre zu senken. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf die Rebirth-active-Studie der Medizin...
  • 84 Prozent der Deutschen treiben auch im Winter Sport
    Herbst und Winter sind keine Zeiten des sportlichen Aussitzens. 84 Prozent der Deutschen, die Sport nicht generell ablehnen, sind auch in den ungemütlichen Jahreszeiten aktiv. Die Spitzenplätze belegen Schwimmen (36 Prozent) und Fahrradfahren (29 ...
  • Bewegter Alltag killt die Pfunde
    Wer abnehmen möchte, muss zuerst einmal die Ernährung umstellen - und sich mehr bewegen. Unter "mehr Bewegung" aber verstehen Wissenschaftler nicht ausschließlich Sport. Studien zeigen: Bereits ein regelmäßiger flotter Spaziergang steigert die kör...
  • berlin 2009-Roadshow macht Lust auf Rekorde
    Vom 15. bis zum 23. August 2009 findet in Berlin die IAAF Leichtathletik-WM statt. Um zu unterstreichen, „dass die Weltmeisterschaft nicht nur ein lokales Ereignis für Berlin ist, sondern die Bundesrepublik Deutschland als Gastgeber insgesamt wahr...
  • Volkskrankheit Nummer 1: Tipps zum Tag der Rückengesundheit
    Schmerzen beim Sitzen, Bücken oder Stehen: Rückenschmerzen können die Bewegungsfreiheit auf vielfältige Weise beeinträchtigen. Deutschlandweit leiden hierunter jährlich 4,3 Millionen Menschen. Dies macht sich auch in der Arbeitswelt bemerkbar:...
  • Mehrheit der Frauen mit zusätzlicher Bewegung
    Stress im Job, Freunde treffen, Haushalt, Kinder ... - ein ausgiebiges Sportprogramm findet bei vielen Frauen einfach keinen Platz im Alltagstrubel. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" herausfa...
  • Millionen leiden unerkannt an psychischen Erkrankungen
    Psychische Erkrankungen werden nach Ansicht von Psychiatern in Deutschland zu spät behandelt. Der Vorsitzende des Aktionsbündnisses seelische Gesundheit, Wolfgang Gaebel, sagte dem Nachrichtenmagazin Focus, es gebe Millionen psychisch Kranke in De...
  • Rückenschmerzen – ein Dauerproblem für viele
    Die Verkaufszahlen von PCs, Laptops, Tablets und anderen "Klappcomputern" lassen die Hersteller strahlen. Gesundheitsexperten wie die Ergotherapeutin Connie Koesling hingegen stimmt dies aus einem einfachen Grund bedenklich. Langes Sitzen und ...
  • KKH-Allianz übergibt 105.000 Euro an “Ein Herz für Kinder”
    Seit acht Jahren ruft die KKH-Allianz in jedem Frühjahr Alt und Jung, Groß und Klein dazu auf, die Laufschuhe zu schnüren und gemeinsam Gutes für die Gesundheit zu tun. „Inzwischen hat sich unsere bundesweite Präventionskampagne zu einem echten Hi...
  • Olympiasieger Dieter Baumann macht Schüler fit
    An diesen Schultag werden sich die Viertklässler der Schule am Bramfelder Dorfplatz 5 in Hamburg gern erinnern. Dieter Baumann, mehrfacher Deutscher Meister, Europameister und Olympiasieger über 5.000 Meter, war zu Gast und bescherte ihnen ganz be...
  • Video: Burn out – und jetzt?
    Die Versorgungssituation bei psychischen Erkrankungen in Deutschland hat große Defizite, die durchschnittliche Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz beträgt hierzulande 4,6 Monate. Die richtigen Diagnosen werden häufig zu spät gestellt. Besonder...
  • Aktiv ein erfülltes Rentenalter vorbereiten
    Schon im Jahr 2040 wird nach der Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes etwa jeder dritte Einwohner in Deutschland über 65 Jahre sein. Das ist grundsätzlich eine erfreuliche Entwicklung. Allerdings können Menschen der älteren G...
  • Aufwärmen: Mit einfachen Mitteln gegen Sportverletzungen
    Eine einzige falsche Bewegung beim Sport kann eine Zerrung oder Bänderdehnung zur Folge haben - und gerade bei Anfängern und Wiedereinsteigern gute Vorsätze schnell wieder stoppen. "Je intensiver der anschließende Sport, desto wichtiger ist Aufwär...
  • Damit Harninkontinenz nicht zur Isolation führt
    Es kann während einer Stadtbusfahrt passieren, bei der Kleideranprobe in einem Modegeschäft oder mitten in einem sportlichen Wettkampf: Plötzlich verliert man ungewollt Urin. Allein in Deutschland leiden schätzungsweise sechs bis acht Millionen Me...
  • Welt-Sepsis-Tag: Schnelle Hilfe ist unabdingbar
    Übermorgen ist Welt-Sepsis-Tages. Aus diesem Anlass flatterte der vitafil-Redaktion eine Mitteilung der ADAC-Luftrettung auf den Tisch. Denn: Die Krankheit wird oftmals unterschätzt. Alle vier Sekunden stirbt weltweit ein Mensch an einer Sepsis. B...

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.