Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Apfel

von Prof. Hademar Bankhofer

Um die Wirkung von Äpfeln wussten bereits unsere Ahnen. Wahrscheinlich ist der Apfel deshalb so beliebt. Äpfel sind eine Naturmedizin gegen viele Gesundheitsprobleme. Ein Apfel als Betthupferl kann einen tiefen, festen Schlaf vermitteln. Seine Wirkstoffe sorgen für eine gleichmäßige Verteilung des Blutzuckers in der Nacht. Tagsüber spenden Äpfel rasch Energie.

Prof. Dr. Helmut Sinzinger von der Universität Wien hat herausgefunden: Der Apfelquellstoff Pektin und die Pottasche im Apfel senken zu hohe Cholesterinwerte, beugen also Arteriosklerose vor und stärken das Herz. Außerdem soll das Apfelpektin Darmkrebs vorbeugen. Bei ersten Anzeichen von Migräne kann man oft mit dem Genuss eines Apfels den Anfall verhindern. Auch ein Alkoholkater ist mit zwei Äpfeln auf nüchternen Magen schnell besiegt.

Einen Apfel vor dem Essen zur Förderung des Stuhlgangs empfiehlt der amerikanische Arzt Dr. Jeffrey S. Hyams. Die Erklärung: Äpfel regulieren das Wachstum der gesunden Darmflora. Sie wirken auch gegen Bluthochdruck. Sie schwemmen übermäßige Mengen an Kochsalz und Wasser aus dem Organismus. Dadurch entsteht die blutdrucksenkende Wirkung.

Spezialtipps:
Manche Menschen bekommen richtig Appetit von einem Apfel. Wenn sie zwei bis drei Äpfel essen, sind sie satt und können danach nicht mehr viel essen. Achten Sie beim Einkauf von Äpfeln darauf, dass diese nicht in der prallen Sonne liegen, da sonst ihr Gehalt an lichtempfindlichen Vitaminen abnimmt.

Beim Kauf von Apfelsaft sollte man sich für den mit 100% Fruchtsaftgehalt entscheiden. Fruchtnektare und Fruchtsaftgetränke enthalten immer einen Wasser- und Zuckerzusatz.

Äpfel nicht mit anderen Obstsorten gemeinsam lagern. Sie geben bei der Lagerung das Reifegas Ethylen ab, was zum Beispiel Bananen schneller reifen lässt.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe:
Vitamine: C
Mineralstoffe: Kalium, Eisen
Ballaststoffe: Pektin, Zellulose
Sonstige Inhaltsstoffe: Pottasche
Nährwert pro 100 g:
Energie 59 kcal/248 kJ
Kohlenhydrate 15,0 g / Eiweiß 0,2 g / Fett 0,4 g / Ballaststoffe 2,2 g

Anwendungsbereiche:
Herz und Kreislauf: Cholesterinsenkung, Vorbeugung von Arterisklerose, Stärkung des Herzens, Hilfe bei Bluthochdruck
Wohlbefinden: Verhinderung von Migräne, Erleichterung bei Alkoholkater
Verdauungssytem: Hilfe bei Verstopfung, Regulierung der Darmflora


Ähnliche Themen

  • Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Banane
    von Prof. Hademar Bankhofer Die Banane wird von der Weltgesundheitsorganisation als „Frucht der Früchte“ bezeichnet, weil man viele Tage allein von Bananen leben könnte, ohne dass man einen Mangel erleidet. Die Banane macht uns glücklich durch ...
  • Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Birne
    von Prof. Hademar Bankhofer Die Birnen stammen ursprünglich aus Asien. Die meisten Menschen greifen lieber zum Apfel. Dabei ist die Birne ebenso wertvoll und kann zu köstlichen Gerichten verarbeitet werden. Die Birne versorgt uns mit reichlich ...
  • Es grünt so grün – Grüne Woche in Berlin
    Der Startschuss ist gefallen, in Berlin findet zum 76. Mal die Grüne Woche statt. Über 1.600 Aussteller aus 57 Ländern sind diesmal dabei, die Messegesellschaft ist zufrieden, vor einem Jahr lagen die Zahlen geringfügig darunter. Ein Drittel der A...
  • Schlankheitskur zum Herbst
    von Prof. Hademar Bankhofer Wenn es wieder kühler wird und die Lust an der Bewegung zurückkehrt, versuchen viele, einen guten alten Vorsatz endlich in die Tat umzusetzen: ein paar überschüssige Pfunde abzubauen. Ein amerikanischer Arzt in San D...
  • Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Kartoffel
    von Prof. Hademar Bankhofer Kartoffeln wirken gegen Übersäuerung. Die beliebte Knolle besitzt viele Vorteile: Sie ist schmackhaft, preiswert und kalorienarm. Kartoffeln sind das ganze Jahr über verfügbar und vielseitig auf dem Speiseplan einset...
  • Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Ananas
    von Prof. Hademar Bankhofer Ananas macht munter und gibt Kraft. Die Ananas enthält – abgesehen von den Vitaminen E, Biotin und B12 – sämtliche Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, welche die Natur anzubieten hat. Dadurch ist sie ein Munt...
  • Die 50 besten Lebensmittel von A-Z: Kürbis
    von Prof. Hademar Bankhofer Überall werden jetzt die Herbstfrüchte in jeder Größe, Farbe und Form geerntet. Kürbissuppe & Co senken Cholesterin und stärken die Nerven. Kürbis kann Hautprobleme verbessern und Niere und Blase schützen. Wer...
  • Wie wahr ist die Behauptung, dass ein Apfel am Tag den Doktor ersetzt?
    Von Prof. Hademar Bankhofer  Der Apfel ist das beliebteste Obst der Deutschen. Und es heißt, dass man mit jedem Apfel ein Stück Naturarznei in der Hand hat. Ist ein Apfel tatsächlich mehr als ein Beitrag zur ausgewogenen Ernährung? Ja, mi...
  • Die größten Sport-Gesundheitsirrtümer Teil III
    von Prof. Hademar Bankhofer (Fortsetzung von Teil II) Irrtum Nr. 13 Spinat gibt Kindern Kraft für den Sport. Die Wahrheit: Eisen sorgt für Vitalität und Kraft. Früher glaubte man, dass Spinat extrem viel Eisen liefert. Das ist aber längst...
  • Herbstkur für müde Sommerhaut
    von Prof. Hademar Bankhofer Speziell nach dem Sommer wirkt die Gesichtshaut bei vielen Menschen strapaziert: Sie ist durch Hitze, Sonne, Meerwasser und durch wenig Schlaf trocken, neigt zur Bildung von neuen, kleinen Falten und lässt einen im w...
  • Die größten Gesundheitsirrtümer rund um den Sport
    von Prof. Hademar Bankhofer Wenn man sich Kraft aus der Natur holen will, um beim Freizeitsport optimale Leistungen zu erbringen, dann will man möglichst viele Geheimnisse und Tricks aus der „Naturdoping-Kiste“ erfahren, die man anwenden kann. Do...
  • Das Immunsystem sommerfit machen
    von Prof. Hademar Bankhofer Allererste Voraussetzung, um den Sommer genießen zu können, ist natürlich Gesundheit. Wer jetzt denkt, dass man im Sommer sowieso nicht krank wird, täuscht sich leider. Die Hitze, die Trockenheit, zu intensive Sonneb...
  • Salat vertreibt Müdigkeit
    von Prof. Hademar Bankhofer Salat besteht zwar zu 95% aus Wasser, aber die restlichen 5% haben es in sich! Grüner Salat ist reich an Ballaststoffen und fördert dadurch die Verdauung. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe kräftigen das Herz...
  • Gesunde Früchtchen – Erdbeeren
    von Prof. Hademar Bankhofer Alle Jahre wieder verlocken sie in diesen Wochen zum Kauf und Verzehr – die köstlichen, duftenden, sattroten Erdbeeren aus heimischem Anbau. Und noch eine gute Nachricht – sie können noch viel mehr, als einfach nur l...
  • Die größten Sport-Gesundheitsirrtümer Teil II
    von Prof. Hademar Bankhofer (Fortsetzung von Teil I) Irrtum Nr. 6 Wenn jemand das ganze Leben keinen Sport getrieben hat, macht es im Alter auch keinen Sinn mehr. Die Wahrheit: Glauben Sie nicht an die legendäre Behauptung „Sport ist Mord...

Tags: , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.