Was man bei Lebensmittelallergien tun kann

 Die Süddeutsche Zeitung rät, sich bei Verdacht auf Lebensmittelallergien testen zu lassen. “Setzen Sie sich nicht selbst auf Diät, ohne genau zu wissen, was überhaupt los ist”, sagt Stephan Bischoff, Professor am Institut für Ernährungsmedizin an der Universität Hohenheim. Auch Allergologe Jörg Kleine-Tebbe vom Allergie- und Asthma Zentrum Westend in Berlin rät: “Nur eine Allergieuntersuchung bringt wirklich Aufklärung, vielleicht handelt es sich auch um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit.”Unverträglichkeiten und Reizdarm können ähnlich Symptome wie Allergien haben.

Ist die Allergie klar benannt, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Bei einer Kreuzallergie, zum Beispiel der Kombination aus Birkenpollen und Steinobst, kann eine Hyposensibilisierung helfen: “In etwa 50 Prozent der Fälle tritt durch diese Therapie eine Besserung der Beschwerden ein”, sagt Prof. Ludger Klimek vom Zentrum für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden. Bei Allergien etwa gegen Milch, Fisch, Soja oder Eier empfehlen alle Experten den konsequenten Verzicht. “Das ist ganz wichtig, damit sich der Körper erholen kann”, betont Klimek.


Ähnliche Themen

  • Spiel doch mit den Schmuddelkindern…
    Kinder sollten im Dreck spielen und auch werdende Mütter sollten den Dreck nicht meiden. Kinder von Müttern, die auf dem Land leben und deshalb häufiger mit Allergenen von Tier, Getreide und Heu in Berührung kommen, erkranken wesentlich seltener a...
  • Ambrosia-Pollen starten Feldzug
    Harte Zeiten für Allergiker: Die Beifuß-Ambrosia breitet sich zunehmend in ganz Deutschland aus. Allein eine Pflanze setzt eine Milliarde Pollen frei. Schon fünf bis zehn Pollen reichen aus, um allergische Reaktionen auszulösen: Heuschnupfen und A...
  • Allergie-Mythen und was an ihnen wirklich wahr ist
    Viele Kinder kommen heute mit einer allergischen Veranlagung auf die Welt - und es gibt viele Gerüchte rund um Allergien. Halbwahrheiten, die früher stimmten, heute aber überholt sind, und Aussagen, die schlicht falsch sind. Die Zeitschrift Eltern...
  • Schweres Allergisches Asthma besser behandeln
    Etwa fünf Prozent der Deutschen leiden unter Asthma bronchiale, so die wissenschaftliche Bezeichnung, oder einfach kurz Asthma. Asthma ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege und - die Bezeichnung chronisch sagt es schon - nicht ...
  • Erdnüsse: Durchbruch in der Allergiebehandlung?
    Medizinerinnen der Berliner Charité konnten mit kontrollierter Einnahme minimaler Erdnussmengen das Immunsystem allergisch reagierender Kinder stärken. Mindestens fünf von tausend Kindern leiden an einer Erdnussallergie, die bei Einnahme von n...
  • Der Frühling kommt – die Heuschnupfensaison beginnt
    Dauerschnupfen, tränende Augen, juckende Nase - das sind Frühlingsgefühle, die Millionen Allergikern die Freude über das Ende des Winters vermiesen. Im Süden Deutschlands hat die Heuschnupfensaison bereits begonnen, den Betroffenen im Norden versc...
  • Pudel-Mischling: Der beste Freund des Allergikers?
    Was haben Barack Obamas Tochter Malia und tausende Deutsche gemeinsam? Sie leiden unter einer Tierallergie. Viele Betroffene wollen sich trotzdem nicht von ihrem geliebten Tier trennen. Züchter kreuzen seit einigen Jahren Pudel mit anderen Hun...
  • Heuschnupfen – Die unschöne Seite des Frühlings
    Nach dem langen und kalten Winter scheint sich in diesen Tagen endlich der Frühling durchzusetzen. Die Sonne scheint, die Temperaturen erreichen zweistellige Werte sogar im Plus-Bereich und zartes Grün streckt seine Köpfe aus dem lange Zeit gefror...
  • Weinunverträglichkeit oder Allergie ist gar nicht so selten
    Es gibt Krankheiten, die kann man sich als Nichtbetroffener gar nicht vorstellen. Und doch gibt es sie offenbar häufiger als man denkt. Dazu gehört die Weinunverträglichkeit. Wie äußert sich die? Relativ einfach: Rötet sich nach einem Glas Wein di...
  • Lebensmittelallergien doppelt so häufig wie vor zehn Jahren
    Mit einer neuen Aufklärungskampagne zu Lebensmittelallergien will die Europäische Akademie für Allergie und Klinische Immunologie das Bewusstsein für den dramatischen Anstieg von Anaphylaxie bei Kindern erhöhen. Dabei handelt es sich allergische R...
  • Allergiker – von heute auf morgen
    Der Frühling ist da. Blühende Bäume, singende Vögel, strahlende Sonne – wer dabei nur an juckende Augen, laufende Nasen und Niesreiz denkt, ist wahrscheinlich Pollenallergiker. Wie sich das anfühlt, berichtet vitafil.de-Mitarbeiter Nico Tech. Er i...
  • Video: Lebensmittelallergieen werden häufiger
    Pollen von gentechnisch verändertem Mais im Honig, Nitrat in Sellerie, Dioxine in Eiern und Fleisch: Oft gelangen unerwünscht Zusatzstoffe über den Boden oder die Luft in die Lebensmittel. Wir nehmen sie zu uns und der Körper reagiert. Die Anzahl ...
  • Prof. Fuchs: Allergie-Risiko nur bei Hunden geringer
    Eine neue Tierhaar-Allergie-Studie, so war in einigen Medien zu lesen, besagt, dass sich das Allergierisiko bei Kindern verringern soll, wenn diese schon als Babys mit Haustieren Kontakt haben. Bislang galt aber genau die gegenteilige Meinung. Wie...
  • Evolution kann krank machen
    "Wenn die Evolution uns so toll geformt hat, warum werden wir dann überhaupt krank?" Zwischen Mensch und Krankheitserregern tobt ein ständiges Wettrüsten. Durch die Evolution wurde der menschliche Körper nicht zu einer Maschine, sondern vor allem ...
  • Frühlingszeit = Leidenszeit für Pollen-Allergiker
    Während viele das Frühjahr mit allen Sinnen genießen, quälen Pollenallergiker in diesen Wochen Augentränen, Hustenanfälle, Niesattacken oder Atemnot. Ausgelöst werden sie durch kleinste, für das Auge kaum wahrnehmbare Blütenstaubpartikel, die ...

Tags: ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.