Hunde- und Katzenbisse mit gefährlichen Erregern

Hunde- und Katzenbisse sind nicht häufig, aber bei 20 Prozent der Gebissenen entwickelt sich eine Infektion. Dass diese Infektion immer häufiger mit einem Erreger aus der Gruppe der Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus, kurz MRSA, verläuft, darüber berichtet Der Spiegel. Das Problem: Diese Bakterien sind gegen Antibiotika resistent. Hunde und Katzen stecken sich erst bei ihren Haltern oder anderen Menschen mit diesen Keimen an und weder Mensch noch Tier entwickeln mit intakter Schleimhaut ein Krankheitsbild. Wenn die Bakterien jedoch durch einen Biss in den Körper hinein geraten, führt das zu einer folgenschweren Infektion.


Ähnliche Themen

  • MRSA: In erster Linie Hygienefehler
    Interview mit Hardy-Thorsten Panknin Was können wir persönlich tun, um uns vor solch einer Infektion zu schützen? Gibt es allgemeine Regeln, die wir beachten sollten? Im Krankenhausbereich gilt: Sorgfältige Händehygiene nach jedem Patientenkont...
  • vfa: Pharmaforschung überwindet Resistenzen
    "Krankmachende Bakterien, die gegen herkömmliche Antibiotika resistent sind, breiten sich immer mehr aus. Deshalb entwickeln forschende Pharma-Unternehmen neue Antibiotika speziell gegen resistente Keime. Für zwei davon haben sie bereits die Zulas...
  • Honig als Bakterienkiller
    Eine neue Studie zur Wirksamkeit von medizinischem Honig hat gezeigt, dass Leptospermum-Honig, auch Manouka-Honig genannt, der aus einem Teebaumgewächs gewonnen wird, multiresistente Bakterien abtöten kann. Australische Wissenschaftler aus Sydney ...
  • Mit Kupfer gegen Krankenhauskeime
    Immer mehr Bakterien entwickeln Resistenzen gegen Antibiotika. Das führt besonders in Krankenhäusern mit großem Publikumsverkehr und vielen Menschen mit ohnehin geschwächtem Immunsystem zu mehr Infektionen, die schlechter zu behandeln sind. Um...
  • Helfer bei Erster Hilfe
    Mithilfe eines Minisensors können auch Laien künftig  schnell erkennen, ob ein bewusstloser Mensch wieder belebt werden muss oder ob andere Erste-Hilfe-Maßnahmen ausreichen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) planen, dass der...
  • Klagen verzögern AOK-Rabattverträge
    Die günstige Versorgung aller AOK-Versicherten durch Rabattverträge mit Generikaherstellern wird sich wahrscheinlich verzögern. Laut Krankenkasse laufen zur Zeit noch 16 Klagen gegen die Ausschreibung. Maike Telgheder berichtet, welche Richtlinie...
  • Krankenstand erreicht historischen Tiefpunkt
    Die Welt berichtet, dass der Krankenstand auf einem historischen Tiefpunkt angelangt ist. Die Beschäftigten fehlten laut neuester Statistik des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) im ersten Halbjahr 2009 im Durchschnitt 3,24 Prozent der Sollarbei...
  • Evolution kann krank machen
    "Wenn die Evolution uns so toll geformt hat, warum werden wir dann überhaupt krank?" Zwischen Mensch und Krankheitserregern tobt ein ständiges Wettrüsten. Durch die Evolution wurde der menschliche Körper nicht zu einer Maschine, sondern vor allem ...
  • Forschung in den Kinderschuhen
    Die WHO beklagt, dass noch immer nicht genug Arzneimittel speziell für Kinder zugelassen und erforscht werden. Da die Organe bei Kindern vor der Pubertät sämtlich anders arbeiten als bei Erwachsenen, gibt es selbst von den gängigsten Medikamenten...
  • Werden Heilpflanzen knapp?
    Die Berliner Zeitung berichtet in ihrer Beilage "Blickpunkt" vom 22. April über Naturmedizin und den Markt für Heilpflanzen. Darin warnt der World Wildlife Found WFF davor, das von etwa 60.000 Pflanzen, die als Arzneimittelgrundlage für Mensch ode...
  • Studie der Uni Freiburg belegt: Senföle wirken gegen MRSA
    Der gegen verschiedene Antibiotika resistente Keim Staphylococcus aureus (MRSA) stellt auch in Deutschland ein immer größeres Problem dar. Was den Keim so gefährlich macht: Er ist nur noch schwer zu behandeln, da viele chemische Antibiotika bei ih...
  • Höhentraining für jedermann
    Wie gesund das Bergwandern in einer Höhe von 100-2500 Metern ist, das berichtet Die Welt auf ihrer Wissenschaftsseite. Schon moderate Bewegung in den Bergen hat einen hohen Gesundheitseffekt, die Sauerstoffversorgung im Körper verbessert sich sig...
  • Tabletten gegen Alkoholsucht?
    Der Stern berichtet, dass der Mediziner Olivier Ameisen angeblich seine Alkoholsucht mithilfe eines Medikaments zur Muskelentspannung überwunden haben soll. Der französische Arzt skizziert seine Geschichte in dem Buch "Das Ende meiner Sucht". Ob ...
  • Ein Paradies für Bakterien
    Wenn man bei niedrigen Temperaturen und mit einem milden Colorwaschmitteln wäscht, schafft man ein Paradies für Bakterien, so die Erkenntnis der Forscher. Die süddeutsche.de berichtet über die unangenehme Nebenwirkung des Umweltschutzes, die uns ...
  • Der Patient in 3D
    Die VDI-Nachrichten berichten im Artikel "Der digitale Patient" über neue Simulationsverfahren und bildgebende Verfahren während der Operation. Dennoch stoßen die Forscher immer noch an ihre Grenzen, wenn es darum geht, alle wichtigen Daten vom Pa...

Tags:

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.