Bundesrechnungshof bemängelt Lebensmittelsicherheit

 Teile der Lebensmittelkontrolle sollten von den Ländern an den Bund abgegeben werden, verlangt der Bundesrechnungshof als Konsequenz eines Gutachtens, das er für das Verbraucherschutzministerium erstellt hat. Anlass waren die wiederholten Lebensmittel-Skandale, beginnend mit BSE bis zur EHEC-Krise im vergangenen Jahr.

Datenbanken von Bund und Ländern seien zum Beispiel nicht vernetzt, Behörden kochten ihr eigenes Süppchen und Länder beantworteten Anfragen des Bundes “nur zögerlich oder unvollständig”, klagt Professor Dieter Engels, Präsident des Bundesrechnungshofes, in der “Apotheken Umschau”. Er schlägt vor, eine vom Bund geleitete überregionale Spezialeinheit und einen nationalen Krisenstab einzurichten.


Ähnliche Themen

  • Königliches Gemüse – auch ein Schlankmacher?
    In vielen Regionen Deutschlands sind sie seit kurzem wieder auf Feldern zu sehen: Erntehelfer, die in mühsamer Arbeit eine Spargelstange nach der anderen von Hand aus dem Erdboden stechen. Traditionell bis Johanni, dem 24. Juni, wird das königlich...
  • Weniger Lebensmittelallergien bei Landkindern
    In den USA treten bei nur sechs Prozent der Kinder, die auf dem Land aufwachsen, Lebensmittelallergien auf, bei Stadtkindern sind dagegen zehn Prozent betroffen, berichtet die "Apotheken Umschau". Dies kam bei einer Studie mit 38.500 Kindern h...
  • Das richtige Essen für kleine Kinder
    Vom ersten bis zum dritten Lebensjahr entwickeln sich Kinder besonders schnell. Die Ernährung in dieser Zeit ist deshalb sehr wichtig für ein gesundes Wachstum. Verzehrsstudien zeigen jedoch, dass die Kleinkindernährung in Deutschland nicht optima...
  • Lebensmittelallergien doppelt so häufig wie vor zehn Jahren
    Mit einer neuen Aufklärungskampagne zu Lebensmittelallergien will die Europäische Akademie für Allergie und Klinische Immunologie das Bewusstsein für den dramatischen Anstieg von Anaphylaxie bei Kindern erhöhen. Dabei handelt es sich allergische R...
  • Lebensmittel richtig kombinieren
    Wer beim Essen bestimmte Lebensmittel clever kombiniert, kann seine Ernährung schnell und unkompliziert optimieren. Das Frauen-Lifestylemagazin "Women's Health" gibt im aktuellen Heft einen Überblick der wertvollsten Powerpaare. Grüner Tee mit ei...
  • Lebensmittel sollen besser gekennzeichnet werden
    Die Wünsche der Verbraucher hinsichtlich der Kennzeichnung und der Kontrolle von Lebensmitteln sind laut einer repräsentativen Umfrage der "Apotheken Umschau" klar und eindeutig: Fast alle Befragten (93,7 Prozent) sind der Ansicht, dass jede Leben...
  • Was auf dem Teller gelogen wird
    Eigentlich sollte man sich beim Lebensmittelkauf an folgende Regeln halten: „Man sollte nichts essen, was die eigene Großmutter nicht als Essen gekannt hätte.“ „Früchte isst man am besten so, wie man sie in der Natur findet.“ Und „man sollte nicht...
  • Mehr Geld für mehr Lebensmittelsicherheit?
    Das Vertrauen vieler Verbraucher in die Sicherheit von Lebensmitteln ist anscheinend nicht sehr groß. Zumindest wären laut einer repräsentativen Umfrage der "Apotheken Umschau" vier von Zehn (42,7 Prozent) von ihnen bereit für Lebensmittel auch de...
  • Die Zucker-Hitliste der Lebensmittel
    „Zucker ist so gefährlich wie Tabak“, schreibt das British Medical Journal. Der Ernährungs- wissenschaftler Robert H. Lustig von der University of California bestätigt dies und vergleicht das Suchtpotential von Zucker mit dem vom Tabak oder Alkoho...
  • Convenience Food
    Convenience Food ist die aus dem Englischen entlehnte Bezeichnung für Fertigmahlzeiten von convenience gleich bequem und food gleich Essen. Convenience Food ist in jedem Haushalt zu finden. Da stellt sich die Frage nach der Gesundheit dieser Produ...
  • Verbraucherschützer fordern Verbot von Kleber-Schinken
    Nach Berichten über mittels eines Enzyms zusammengeklebten Schinkens fordern Verbraucherschützer ein Herstellungs- und Vertriebsverbot für das Schummel-Fleisch. Gerd Billen, Vorsitzender des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV) sprach sich f...
  • Video: Lebensmittelallergieen werden häufiger
    Pollen von gentechnisch verändertem Mais im Honig, Nitrat in Sellerie, Dioxine in Eiern und Fleisch: Oft gelangen unerwünscht Zusatzstoffe über den Boden oder die Luft in die Lebensmittel. Wir nehmen sie zu uns und der Körper reagiert. Die Anzahl ...
  • Die Geheimsprache der Lebensmittelindustrie – 1. A wie Allergene
    zum Artikel
  • Die Geheimsprache der Lebensmittelindustrie – 3. C wie Convenience Food
    zum Artikel
  • Die Geheimsprache der Lebensmittelindustrie – 2. B wie Backtriebmittel
    zum Artikel

Tags: ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.