Studie: Regelmäßige Motivation per Mail lässt Pfunde purzeln

 Ein digitales Programm mit regelmäßiger Motivation und Anleitung per E-Mail, Telefon und spezieller Website führt zu ebenso guten Resultaten wie eine persönliche Ernährungsberatung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Baltimore. Die Wissenschaftler untersuchten für die Studie 415 Patienten mit Übergewicht und teilten sie in drei Gruppen. Die erste erhielt eine regelmäßige Motivation in Einzel- und Gruppengesprächen. Telefonisch, per E-Mail und per spezifischer Website wurde die zweite Gruppe betreut, und die dritte versuchte als Kontrollgruppe, ihr Gewicht ohne Unterstützung zu reduzieren.

Alle Studienteilnehmer sollten innerhalb von sechs Monaten mindestens fünf Prozent ihres Körpergewichts reduzieren und über 24 Monate halten. Nach sechs Monaten hatten lediglich 14 Prozent der Probanden in der Kontrollgruppe ohne persönliche Betreuung ihr Gewicht um fünf Prozent reduziert. Hingegen lag die Erfolgsquote bei der Telefon-/E-Mail-/Website-Gruppe bei 46 Prozent und die Gruppe mit persönlichem Kontakt kam auf 53 Prozent. Auch nach zwei Jahren waren die Erfolge der Kontrollgruppe am geringsten (19 Prozent). Die Telefon-/E-Mail-/Website-Gruppe und die persönlich betreuten Teilnehmer schnitten doppelt so gut ab (38 und 41 Prozent). Die Forscher waren überrascht, dass die Resultate bei den beiden unterstützen Gruppen gleichermaßen gut waren.

In Deutschland gibt es bereits seit mehreren Jahren ein Angebot des Nestlé Ernährungsstudios, das Menschen beim Abnehmen unterstützt – ebenfalls mit Website-Programm und auf Wunsch auch per E-Mail und Telefon. Online gibt es Unterstützung beim Abnehmen individuell mit Ernährungs- sowie Fitnessplänen. Wer möchte, kann regelmäßig per E-Mail betreut werden.

Die Frankfurter Rundschau berichtet jetzt auch von Forschungen des Konzerns. Demnach sollen Mahlzeiten künftig nicht nur satt machen, sondern auch Krankheiten vorbeugen. Ausgangspunkt: Wenn in der Schwangerschaft Mütter bereits „für zwei“ essen, kann dieses Überangebot an Nährstoffen zu winzigen Veränderungen in den Genen führen – und der Grundstein für ein Leben mit Übergewicht wird gelegt. Allerdings: Mit personalisierter Ernährung kann den überflüssigen Pfunden wieder begegnet werden. Im Klartext: Lebensmittel, die der eine problemlos zu sich nehmen kann, sind für den anderen möglicherweise schädlich. Auf diesem Gebiet der Forschung engagiert sich nun Nestlé, dem Bericht zufolge soll viel Geld in diese Erforschung von personalisierten Lebensmitteln gesteckt werden. Denn so kann man auch Krankheiten vorbeugen.

Bahnt sich eine Verbindung von Medizin und Ernährung an? Den ganzen Artikel zum Nachlesen findet man bei der Frankfurter Rundschau unter diesem Link.


Ähnliche Themen

  • Gegessen wird, wann Zeit ist
    Eine gesunde Ernährung spielt für mehr Menschen eine Rolle als noch vor zwei Jahren. Das geht aus der "Nestlé Studie 2011*:  So is(s)t Deutschland" hervor. Danach achten Verbraucher weniger auf den Preis, kaufen lieber regionale statt Bio-Produkte...
  • Warum gibt es den Jojo-Effekt?
    Dieser Frage will die Universität Erlangen-Nürnberg in Kooperation mit anderen Universitäten auf den Grund gehen. Zu diesem Zweck suchen die Wissenschaftler Personen, die ihr Gewicht nach erfolgreicher Diät mindestens ein Jahr gehalten haben. Dadu...
  • Feiertagspfunde loswerden
    Von Professor Hademar Bankhofer Nach dem ganzen hemmungslosen Schlemmen der Feiertage ist der erste Gang zur Waage meist ein im wahrsten Sinne des Wortes schwerer Gang – und sofort ist ein neuer guter Vorsatz da: abnehmen! Damit das auch wirkli...
  • Neue Diät mit Blutanalyse
    Alle Jahre wieder graut es vielen Frauen und auch Männern vor dem Sommer. Aber nicht die Hitze ist der Grund dafür, sondern die nicht ganz so wohlgeformte Bikini-Figur. Abspecken und das möglichst schnell, effektiv und ohne hungern – das wünschen ...
  • Fett kann auch sehr gesund sein
    Sehr fetthaltige Lebensmittel haben ein schlechtes Image - dabei gibt es einige sehr gesunde Fettsorten, auf die wir keinesfalls verzichten sollten - und manche können sogar beim Abnehmen helfen. "Wichtiger als die Menge an Fett, die wir konsumier...
  • Video: Abnehmen beginnt im Kopf
    Eigentlich ist Abnehmen ganz einfach - man muss nur die überflüssigen Pfunde loswerden. Doch: wie geht das am besten? Abnehmen beginnt im Kopf, sagt Medizinjournalist und Buchautor Sven-David Müller (Das Abnehm-Kochbuch). Dann ist der Jojo-Effekt...
  • Tag der gesunden Ernährung: Immer mehr Fertiggerichte
    Heute ist Tag der gesunden Ernährung. Und ausgerechnet jetzt flattert eine Studie auf den vitafil-Redaktionstisch, wonach der Trend zu Tiefkühlpizza, Tütensuppe oder Essen aus der Dose auch vor Familien mit Kindern nicht halt macht. Statt einer se...
  • Weniger Fleisch, besseres Klima
    Wer seinen Fleischkonsum verringert, senkt sein Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes und Darmkrebs - und tut dem Klima Gutes. Das berichtet die "Apotheken-Umschau" unter Berufung auf eine Studie der Universität Cambridge (England). ...
  • Deutsche essen ungesund
    Mobiler, flexibler, spontaner: Die Deutschen entwickeln sich zu einem Volk der "Mobile Eater". Essen außer Haus, Snacks zwischendurch oder sogar als Ersatz für eine Hauptmahlzeit - all dies gehört für immer mehr Bundesbürger zum Alltag. Doch was w...
  • Prof. v. Lilienfeld-Toal: Diäten heilen Diabetes nicht
    Die Behandlung von Diabetes-Typ-2 (Altersdiabetes) steht immer wieder im Zentrum wissenschaftlicher Untersuchungen. So auch in einer neuen Studie des "Imperial College London". Wie das Magazin "Focus" in der aktuellen Ausgabe berichtet, scheint de...
  • ABDA: Schlankheitsmittel sind keine Wunderwaffen gegen Übergewicht
    Wer Gewicht verlieren will, sollte sich mehr bewegen und seine Ernährung umstellen. Schlankheitsmittel können diese langfristige Verhaltensänderung nicht ersetzen, sondern bestenfalls unterstützen. Immer neue Nahrungsergänzungsmittel werden als Wu...
  • Blitzdiät ist eine Illusion
    Gewicht dauerhaft zu verlieren gelingt, wenn man unbequeme Fakten berücksichtigt und nicht zu hart mit sich ins Gericht geht - und innerhalb weniger Wochen klappt es schon gar nicht. "Mit einer Blitzdiät kaufen sich Abnehmwillige eine Illusion"...
  • Das „Fußball-Brot“ macht schlank & verhindert Essorgien beim TV
    von Prof. Hademar Bankhofer Brot kann man so vielfältig einsetzen: Da gibt es das  Wurst - oder Käsebrot, den Party-Snack, das Butterbrot, das Butterbrot mit Honig. Man kann all diese Brote zum Frühstück, zwischendurch in der Pause, zur Jause u...
  • Umfrage: Schwierigkeiten mit einem gesunden Lebensstil
    Abnehmen ist das eine, das Gewicht dann zu halten das andere - Letzteres scheint vielen Menschen schwer zu fallen trotz bester Vorsätze und anfänglicher Erfolge. Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" hat in einer repräsentativen Umfrage A...
  • Praktische, einfache und erfolgreiche Tipps fürs gesunde Abnehmen
    Von Prof. Hademar Bankhofer Ist der Feiertags-Speck einen Monat danach schon weg? Nein? Vorsicht: Machen Sie keine extremen Kuren. Die schaden der Gesundheit. Es geht auch ohne große Diät mit einfachen Mitteln. Damit bauen Sie Übergewicht ab un...

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.