Nicht jede Pille oder Kapsel ist auch wirklich ein Medikament

 Sie kommen oft als Pillen und Kapseln daher und versprechen “Gut fürs Herz” oder etwa: “Die Kur für Ihre Blase”. Sie sind keine Medikamente, sondern “Nahrungsergänzungsmittel” und viele, besonders ältere Menschen setzen zu große Erwartungen in sie, berichtet das Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber”.

“Die Verpackung, der Name und der Beipackzettel rücken die Produkte in die Nähe von Arzneimitteln. Das ist hochproblematisch”, sagt Professor Martin Schulz, Vorsitzender der Arzneikommission der Deutschen Apotheker. Nahrungsergänzungsmittel unterliegen nicht den gleichen Prüfstandards wie Arzneimittel, für sie gilt nur das Lebensmittelrecht.

Trotzdem enthalten sie oft isolierte Wirkstoffe, die nicht unkontrolliert eingenommen werden sollten. Längst ist bekannt, dass etwa überdosierte Vitamine mehr schaden als nutzen können. Wer bei sich ein Defizit vermutet, etwa Blutarmut oder einen Vitamin-Mangel, soll dies mit seinem Arzt oder Apotheker besprechen, bevor er auf Verdacht etwas schluckt, was bestenfalls wirkungslos, im schlechteren Fall aber sogar gefährlich ist.


Ähnliche Themen

  • TV Tipp: Krank durch zu viele Vitaminpillen
    Mit aggressiven Werbemethoden verkaufen Pharmaindustrie und Apotheken Vitaminpräparate als Gesundmacher. Doch wer regelmäßig künstliche Vitamine zu sich nimmt, lebt gefährlich. Denn ein zu viel an künstlichen A, C oder E-Vitaminen kann ernsthaft k...
  • Forschungserfolg: Kommt bald die “Pille” für den Mann?
    Es war eine Revolution, als sich die Pille für die Frau durchsetzte. Zwar ist das schon einige Jahrzehnte her, aber seither hat sich in puncto bei der Verhütung für Männer nicht viel getan. Immer mal wieder war davon die Rede, dass sich da auch di...
  • Wissenschaftler raten von Vitaminpillen ab
    Der Schweizer Medizinprofessor Peter Jüni schätzt, dass der Konsum von Vitaminpräparaten in Deutschland "für mehrere tausend Todesfälle pro Jahr" verantwortlich sein könnte. Das berichtet das Hamburger Nachrichten-Magazin Der Spiegel in seiner ne...
  • Neue Fett-weg-Pille kommt mit Vorbehalten auf den Markt
    Die vergangene Woche in den USA genehmigte Schlankheitspille „Belviq“ kommt mit besonders strengen Auflagen auf den Markt. Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, hat die US-Arzneimittelbehörde FDA den Hersteller verpflichtet, auch nach der Zulas...
  • Medikamente können die Nachtruhe stören
    Wer immer wieder unter Schlaflosigkeit leidet und mehrere Medikamente einnehmen muss, sollte nicht ein weiteres als Einschlafhilfe nehmen, sondern fragen, ob nicht eine der Arzneien für die gestörte Nachtruhe verantwortlich sein könnte, rät das Ap...
  • KKH-Allianz warnt vor gefährlichem Medikamentenmix
    Nach Auswertungen der KKH-Allianz nehmen 20 Prozent der Versicherten durchschnittlich fünf oder mehr Arzneimittelwirkstoffe ein. Vor allem die Altersgruppe der 60- bis 85-Jährigen ist davon betroffen. „Die Medikamente können zu einem gefährlichen...
  • Hausapotheke mindestens einmal jährlich überprüfen
    Zum bundesweiten "Tag der Apotheke" am morgigen Donnerstag können Kunden ihre Hausapotheke überprüfen lassen. Mit dieser Aktion starten die Apotheken ihre Kampagne "Unsere Leistung für Ihre Gesundheit". In die Hausapotheke gehören neben individ...
  • Neues Mittel gegen Tbc
    Zum ersten Mal seit 50 Jahren hat die US-amerikanische Zulassungsbehörde ein neues Medikament gegen Tuberkulose (Tbc) zugelassen, berichtet die "Apotheken Umschau". Bedaquilin soll aber zunächst nur bei Versagen der Standardmedikamente eingesetzt ...
  • Mehr Sicherheit für Rezepte
    Im Laufe dieses Monats bekommen Ärzte für die Verordnung starker Schmerzmittel (Betäubungsmittel) neue Rezeptformulare von der Bundesopiumstelle, die so fälschungssicher wie Geldscheine sind, berichtet die "Apotheken Umschau". Mit einer Lupe u...
  • Neue Hoffnung im Kampf gegen Tuberkulose
    "Tuberkulose ist weltweit auf dem Vormarsch. Doch es gibt berechtigte Hoffnung auf bessere Bekämpfungsmöglichkeiten: Zwei neue Medikamente gegen diese schwere Infektionskrankheit sind in der letzten Erprobungsphase vor der Zulassung, zwei weitere ...
  • Versorgungsengpass bei Krebsmedikament befürchtet
    Krebsmediziner befürchten in Deutschland einen dramatischen Engpass in der Versorgung mit dem Zytostatikum 5-Fluorouracil (5-FU), dem weltweit am häufigsten verwendeten Krebsmittel, das vor allem gegen Darm- und Brustkrebs eingesetzt wird. Von den...
  • Starke Schmerzmittel nicht ausschließlich bei Bedarf
    Starke Schmerzmittel (Opiode) sollten in der Palliativmedizin nicht ausschließlich bei Bedarf, also bei akuten Schmerzen, angewendet werden. "Die Bedarfsmedikation ist dazu da, Schmerzspitzen abzufangen. Sie kann eine Basistherapie ergänzen, aber ...
  • Wechselwirkungen von Arzneien: Ältere sollten nachfragen
    Je mehr Arzneien ein Patient einnimmt, desto größer ist die Gefahr, von Nebenwirkungen. Doch das ist etwa 40 Prozent der über 65-Jährigen nicht bewusst, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Den Zahlen liegen Daten des Wissenschaftli...
  • Video: Weiter Kritik an Rösler-Plänen
    Die Kritik an den Plänen von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler für direkte Verhandlungen zwischen Kassen und Herstellern über Preise für neue patentgeschützte Medikamente reißt nicht ab. Das ist ein stumpfes Schwert, sagt beispielsweise KKH...
  • Apothekenlexikon – Teil 5: Was bedeutet “comp” auf der Packung?
    Es gibt Bezeichnung auf den Verpackungen, mit denen viele Patienten überfordert sind. Darum wollen wir hier an dieser Stelle insgesamt sechs Begriffe klären, die wichtig sind, wenn man die entsprechenden Medikamente verschrieben bekommt. Im vitafi...

Tags: ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.