Zecken können Borreliose in ganz Deutschland übertragen

© Gabriele Rohde - Fotolia.com

Mit den wärmenden Sonnenstrahlen werden auch Zecken wieder aktiver. Wer von den kleinen Spinnentieren gebissen wird, sollte vorsichtig sein. Denn neben der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), gegen die es Impfungen gibt, können Zecken auch Borreliose übertragen. Über diese heimtückische Infektionskrankheit sprach vitafil mit Ute Fischer, Pressesprecherin des Borreliose und FSME Bundes Deutschland e.V. (BFBD).

Was ist Borreliose?
U. Fischer: Borreliose ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird. Die Erreger können sämtliche Organe befallen. Das macht die Diagnostik, wegen der höchst unterschiedlichen Symptome, so kompliziert für die meisten Ärzte. Zum Vergleich: FSME sind Viren, also eine virale Infektion, gegen die man sich impfen lassen kann.

Welche Symptome zeigen sich bei der Infektion mit Borreliose?
U. Fischer: Jede Borreliose ist anders, weil es sehr unterschiedliche Spezies von Borrelien gibt, aber auch weitere, bis zu 10 und 14 Erreger übertragen werden können.

Es gibt verschiede Stadien der Borreliose. Ein typisches Symptom ist die sogenannte Wanderröte – eine meist ringförmige, fleckigen Hautrötung, die einige Tage bis Wochen nach einem Zeckenstich rund um die Einstichstelle auftauchen kann. Im frühen Stadium einer Borreliose können Abgeschlagenheit, Fieber- Muskel- und Kopfschmerzen auftreten. Im nächsten Stadium kann es zu Hirnhautentzündung, starken Schmerzen oder Herzproblemen kommen. Auch eine Gesichtslähmung ist möglich. Im chronisch verlaufenden Spätstadium kommt es oft zu Gelenkentzündungen und die Haut fühlt sich wie Pergamentpapier an. (Quelle: www.medizinfo.de)

Wie häufig wird Borreliose von Zecken übertragen?
U. Fischer: Darüber gibt es keine aktuellen Zahlen, weil Borreliose in der Forschung nicht stattfindet.

Wie viele Menschen erkranken jährlich in Deutschland daran?
U. Fischer: Darüber gibt es höchst unterschiedliche Zahlen. Bei Ärztezeitung.de stand am 19.4.2012 die Zahl 750.000 pro Jahr. Da es keine generelle Meldepflicht gibt und die Meldekriterien in den neuen Bundesländern sowie in Rheinland-Pfalz und im Saarland sehr unterschiedlich sind, kommt es zu einem ziemlichen Tohuwabohu – Zahlen zwischen 1.200 und 1.000.000. Das Robert Koch-Institut beharrt auf 40.000 bis 100.000 Erkrankungen pro Jahr und das seit 17 Jahren mit den gleichen Zahlen – ohne dass es Untersuchungen gibt.

FSME kommt nicht in allen Teilen Deutschlands vor. Ist das bei Borreliose auch so?
U. Fischer: Nein. Borreliose kommt überall vor, wo Zecken sind und zwar flächendeckend auf der nördlichen Erdkugel und auch auf Grönland.

Wodurch kann  Borreliose noch übertragen werden?
U. Fischer: Patienten behaupten: durch Mücken, Bremsen. Parasitologen indes sagen, dass das Innenmilieu dieser Insekten nicht geeignet ist, sodass sich Borrelien vermehren oder überleben könnten. Versuch einer Erklärung: Der Mensch sieht und spürt den Stich eines Insektes eher als den einer Zecke, die kein Insekt ist sondern eine Spinne, und schiebt das Ereignis dann auf den gemerkten Stich.

Wie wird Borreliose behandelt und mit welchen Erfolgschancen?
U. Fischer: Primär wird Borreliose mit Antibiotika behandelt. Je früher, desto erfolgversprechender. Engagierte Ärzte sehen das Zeitfenster für eine erfolgreiche Therapie bei maximal vier bis sechs Wochen. Da selbst in diesem knappen Zeitfenster die meisten Ärzte zu niedrig dosierten und zu kurz therapieren, ist diese Chance auf dauerhafte Heilung nur akademisch zu werten.

Wie sollte man bei einem Zeckenbiss reagieren?
U. Fischer: Es ist ein Stich – kein Biss. Die Zecke sofort (nicht erst zum Arzt) ohne zu Quetschen entfernen: mit einer spitzen Pinzette hautnah an Stechrüssel greifen und nach oben herausziehen. Es geht auch mit einer Zeckenkarte oder dem Zeckenzieher Nymphia, der wie ein Nadeleinfädler aussieht. Man kann die Zecke auch hautnah mit einem Messer abschneiden. Das verbleibende Rüsselende kommt von alleine heraus oder man lässt es von einem Arzt entfernen.

Interview: Franziska Kremtz

Weiter Informationen gibt es auf der Website des BFBD: www.borreliose-bund.de und im Borreliose-Forum: www.borrelioseforum.de.

 


Ähnliche Themen

  • Zecken – mit List, Tücke und gefährlichen Stichen
    Ob Berlin-Trip oder Bodensee-Urlaub: Die Zecken lauern. Das Achterbahn-Klima ist ideal für die Ausbreitung der gefährlichen Viecher, beim Wechsel zwischen Sonne und Regen gedeihen sie prächtig. Damit wächst das Risiko eines Zeckenstiches. Die kle...
  • Spezial-Pinzette bei Zeckenplage
    Sie gelten als die gefährlichsten Tiere Deutschlands: Zecken. Jetzt sind die Blutsauger wieder in Berlin und Brandenburg unterwegs. Bei einem Biss empfehlen Mediziner den schnellen Einsatz einer Pinzette. Eine Immunisierung gibt es nicht, im Fall ...
  • Blasenentzündung: Kälte kann Bakterien die Tür öffnen
    Vor allem bei frostigen Temperaturen leiden besonders Frauen vermehrt an einer lästigen Blasenentzündung. Schuld sind allerdings Bakterien und nicht die Kälte allein. Vitafil sprach darüber mit Dr. med. Wolfgang Bühmann, Facharzt für Urologie ...
  • Leben schenken – Durch vitafil wurde Jonas zum Organspender
    Das Thema Organspende stand gestern in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" auf der Agenda (2,7 Mio. Zuschauer). Etwa 12.000 Patienten warten derzeit in Deutschland auf ein Spenderorgan - rund 3.000 Menschen sterben jährlich, weil kein passendes für ...
  • Blut ist der Saft, der oft Verwunderung schafft
    Erythrocyte, GPT und CEA – Kreatinin, TSH und LDH. Von medizinischen Abkürzungen haben Patienten in der Regel wenig Ahnung. Ein guter Arzt erklärt, was sich dahinter verbirgt. Aber was ist, wenn ein Labor die Ergebnisse des Blutbildes erst an den ...
  • Jeder 4. Bundespolizist zeigt Burnout-Symptome
    Burnout - nicht nur in der freien Wirtschaft steigt der Arbeitsdruck. Auch Beschäftigte im öffentlichen Dienst sind zunehmend "ausgebrannt", so der Bundesvorsitzender des Beamtenbundes und Tarifunion (dbb) Peter Heesen gegenüber vitafil. Darüb...
  • Alkoholentzug nach der Geburt: Tausende Babys sind betroffen
    Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft: Dass Babys mit Entzugserscheinungen auf die Welt kommen, ist in Deutschland leider keine Seltenheit. Jedes Jahr werden Schätzungen zufolge rund 3 000 bis 10 000 Babys mit alkoholbedingten Schäden gebo...
  • Reiner Calmund: “Hauptsache es schmeckt!”
    Unverwechselbar – das ist Reiner Calmund. Er ist ein Pfundskerl – auch im wörtlichen Sinne. Der bekannte deutsche Ex-Fußballmanager, TV-Liebling und Genuss-Mensch steht zu seinen Kilos und hat das "Verhältnis" zu ihnen in seinem neuen Buch "Eine K...
  • Lampenfieber: “Auftrittsstress ist leider noch ein Tabu-Thema”
    Der große Tag steht bevor: eine anstehende Prüfung, ein Vorstellungsgespräch oder die erste Live-Moderation im Fernsehen. Die Freude auf diese Ereignisse wird häufig von Lampenfieber überschattet. In einem dreiteiligen vitafil-Interview erklär...
  • Von der Zecke gestochen…
    Dass die Warnungen vor Zecken kein leeres Gerede sind, zeigt eine repräsentative Umfrage der "Apotheken Umschau". Demnach wurde fast jeder Vierte (23,0 Prozent) in den letzten fünf Jahren schon ein- oder mehrmals von dem Spinnentier gestochen. ...
  • Gesundheit der Mitarbeiter: Deutsche Post DHL ist Vorbild
    Deutsche Post DHL setzt Maßstäbe, wenn es um die Gesundheit der Mitarbeiter geht: Zum zweiten Mal erhielt das Unternehmen den "Corporate Health Award 2011" in der Kategorie Verkehr / Logistik. Im Interview mit vitafil erklärt Chief Medical Off...
  • Knapp eine Million Euro Schaden durch Krankenkassenbetrug
    Auch im vergangenen Jahr haben Betrüger unvermindert ihr Unwesen im Gesundheitswesen getrieben: Allein die KKH-Allianz konnte in diesem Zeitraum Forderungen von 934.000 Euro im Zusammenhang mit Abrechnungsbetrug erheben. Dem neunköpfigen Ermittler...
  • Vorsicht: Natur!
    Auch pflanzliche Heilmittel können schwere Nebenwirkungen haben. Die kürzliche Diskussion um das Bronchitis-Mittel Umckaloabo machte es deutlich. Vitafil sprach mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArm) über die sogenannt...
  • Video: “Das Tollste war, wieder in einen Apfel zu beißen”
    "Es war ein seltsames, aber gutes Gefühl. Ich konnte plötzlich wieder richtig sprechen. Aber das Tollste war, dass ich nach vier Jahren zum ersten Mal wieder in einen Apfel beißen konnte", erzählt Udo Biesewski nach der gestrigen Zahn-OP. Der ...
  • Dr. Gellrich: “Akne ist nicht nur ein Teenie-Problem”
    Von Akne können nicht nur Jugendliche betroffen sein. Darauf wies Dr. Sylke Gellrich auf der vergangenen Sprechstunde der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Berlin hin. Vitafil sprach über die lästige Hautkrankheit mit der Fachärztin für Hau...

Tags: , , ,

Comments are closed.

Roboter für die Pflege

Arzneimittel aus dem Garten

Vitafil auf Facebook

Gesunde Ernährung

Video: Mehr Lebensqualität

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Ultraschall per Smartphone

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.